Das sind wir - der Lions-Club Blaubeuren-Laichingen

Wir freuen uns sehr, dass Sie sich für den Lions Club Blaubeuren-Laichingen interessieren und uns auf unserer Homepage besuchen.

Auf den hier angebotenen Seiten möchten wir Sie über unseren Club und unsere Aktivitäten informieren.

Aber zuerst ganz kurz, wer sind die Lions überhaupt?

Der Lions Clubs International ist eine weltweite Vereinigung freier Menschen, die in freundschaftlicher Verbundenheit bereit sind, sich den gesellschaftlichen Problemen unserer Zeit zu stellen und uneigennützig an ihrer Lösung mitzuwirken.

Unser Motto lautet     „We Serve“     Lions helfen.

Das machen wir

Der Lions-Club Blaubeuren-Laichingen fördert soziale und kulturelle Projekte in Blaubeuren, Laichingen und in der Umgebung, aber nationale und internationale Projekte. Hierzu gehören z. B. Projekte wie die Klasse 2000 (Gewaltprävention), den Kinderschutzbund Blaubeuren, den Tafelladen in Laichingen und das URMU (Urgeschichtliche Museum). Zu den ausländische Projekte gehört z. B. die Rumänienhilfe Kinderglück oder auch ein Projekte in Burundi, das ursprünglich ein Hilfsprojekt für AIDS-Kranke war und das sich heute zu einem Sozial- und Bildungszentrum weiterentwickelt hat.

Ein tolles Projekt in Deutschland nennt sich Kinderpflaster. Dort wird Kindern beigebracht wie sie sich z. B. bei häuslichen Unfällen der Eltern verhalten sollen. Dazu gehört das spielerische Lernen der Notrufnummern, aber auch ganz fasziniernd, wie ein Kindergartenkind auf einfachste Art und Weise einen Erwachsenen in die stabile Seitenlage bekommt.

Daneben ganz wichtig, unterstützt der Lions-Club Blaubeuren-Laichingen den Kampf gegen die Klimaerwärmung. Hierzu wurden von unserem Club dieses Frühjahr über 1.000 Bäume in Zusammenarbeit mit den Städten Blaubeuren und Laichingen gepflanzt.

​​​​​​​Ein sehr wichtiges internationales Projekte, das von Lions initiiert wurde, ist das Projekt Wash. Wash steht hierbei für Wasser und Sanitärhygiene. Ziel ist es hierbei über Regenwassersammlung den Aufbau von Hygieneeinrichtungen zu ermöglichen und so den jungen Menschen, und hierbei v. a. den Mädchen einen regelmäßigen Schulbesuch zu ermöglichen.

 

Sonstiges